.

Das Europäische Parlament ganz nah

2017_Europaschule_Publikum

Am 30.05.2017 war der Abgeordnete des Europäischen Parlaments Bernd Lange zu Besuch in der Aula und diskutierte mit den Schülern der EP. Im Rahmen der Europaschulaktivitäten der 10. Klassen bildete dieser Besuch den Schluss- und Höhepunkt des Schuljahres.

Nach einleitenden Worten zur EU und zur Vita von Bernd Lange durch Herrn Schön, stellte Herr Menkens als Moderator der Veranstaltung die Aktionen im Rahmen der Europaschule vor. So finden sich neben dem fremdsprachlichen Fachunterricht mit einigen Projekten (KINEMA) und Wettbewerben (Wettbewerb Fremdsprachen, Big Challenge) und den vielen Austauschvorhaben auch die aktuellen ERASMUS+-Projekte unter der Leitung von Herrn Imhoff und Herrn Aderjahn. Die EP6 hat im Kunstunterricht schulinterne Logos angefertigt und die EP3 hat mit Ministerpräsident Weil eine Diskussion zur Europapolitik im Sparkassenforum geführt. Zu Beginn des Schuljahres haben alle 10. Klassen eine Aktion zum Europäischen Sprachentag durchgeführt, bei der die Muttersprachler anderer Sprachen ihr Land, ihre Sprache und ihre Kultur den Mitschülern vorstellten.

 

2017_Europaschule_Publikum

 

Der sehr erfahrene und langjährige Abgeordente Bernd Lange stellte kurz anhand vieler alltäglicher Berührungspunkte die vielfältige Aufgabengebieten des Europäischen Parlaments vor und betonte das Ziel, dass die globalen Arbeitsbedingungen verbessert werden müssten, um einige Probleme in der EU zu lösen. Dabei appellierte er auch an die Schüler, die positiven Werte (Freiheit und Toleranz) entsprechend zu vertreten. Die anschließende Fragerunde nutzen die Schüler, um persönliche Stellungnahmen von Herrn Lange zu Themen wie das Tragen von Kopftüchern, die Massentierhaltung, aber auch zur Sicherheitspolitik und Zukunft der EU zu erhalten und zu erörtern.

 

2017_Europaschule_Lange

 

Text und Fotos: S. Menkens