.

Dirk Stellfeldt - ein ausgezeichneter Lehrer

Zu diesem Fazit kam die Jury der Stiftung NiedersachsenMetall, als es darum ging, einen passenden Kandidaten aus einem Kreis verdienter Lehrerinnen und Lehrer zu wählen.

Im Rahmen des Bildungsforums ehrte die Stiftung NiedersachsenMetall unter der Schirmherrschaft von Herrn Ministerpräsident Stefan Weil drei Lehrerinnen und einen Lehrer aus Niedersachsen, die sich besonders für die Förderung von Schülerinnen und Schülern im Bereich der MINT-Fächer einsetzen.

 

Aus der Einladung zur Veranstaltung:

"Ein Preis für ausgezeichneten Einsatz

 

Die anspruchsvolle Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer geht im Blick der Öffentlichkeit viel zu häufig unter. Ihren besonderen Einsatz will deshalb die Stiftung NiedersachsenMetall würdigen und auszeichnen.

 

Der Preis der Stiftung NiedersachsenMetall richtet sich an Lehrkräfte der Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Die Auszeichnung kann auf bis zu drei Preisträger aufgeteilt werden. Darüber hinaus wird ein Sonderpreis für ein herausragendes Projekt vergeben. Der Preis der Stiftung NiedersachsenMetall ist mit insgesamt 17.500 Euro dotiert.

 

Die Auszeichnung wurde erstmals im Jahr 2004 vergeben und wird auch in Zukunft einen hohen Stellenwert in der Arbeit der Stiftung NiedersachsenMetall einnehmen."

 

Gruppenfoto

 

Bei Dirk Stellfeldt ist das der Bereich der Robotik. Schülerinnen und Schüler der Roboter-AG nehmen regelmäßig erfolgreich an nationalen und internationalen Wettbewerben teil - zuletzt bei der Weltmeisterschaft im RoboCup in Brasilien, auf der ein Schüler den Titel des Vize-Weltmeisters erringen konnte.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch den Festvortrag des Gastredners Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer zum Thema 'Risiken und Nebenwirkungen digitaler Medien für die Bildung'.

 

Moderation

 

Die Goetheschule war aber nicht nur unter den Geehrten vertreten. Durch das Programm führten zwei Schülerinnen und ein Schüler aus dem Abitur-Jahrgang unserer Schule, das musikalische Rahmenprogramm lieferte eine Combo unter der Leitung von Daniel Meyer.

 

Combo

 

Text: M. Paesler

Fotos: W. Bredthauer