.

Methoden des Lernens und Lehrens

Die Goetheschule nimmt die gegenwärtigen Herausforderungen, die an eine moderne Unter­richtsgestaltung gestellt werden, ernst. Der Lehrkörper ist dabei der Überzeugung, dass eine Verbesserung der Unterrichtsqualität nicht durch schnelle hektische Maßnahmen, sondern durch eine nachhaltige Anpassung der Unterrichtsformen an moderne didaktische Konzepte erfolgen kann. Einen besonderen Schwerpunkt setzt die Goetheschule daher auf den Aufbau eines den Bedürfnissen unserer Schule angemessenen Methodenkonzeptes.

 

Methodentraining 9


Zu diesem Zweck führt die Goetheschule seit dem Schuljahr 2008/09 für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I eine gesonderte Schulung im Methodentraining zum selbst­gesteuerten Lernen durch. Die Lehrkräfte, die diese Trainingszirkel unterrichten, werden durch das Trainingsprogramm Systematische Verbesserung der Unterrichtsqualität ausgebil­det. Auf der Grundlage der Erfahrungen, die in diesem Schuljahr in den Jahrgängen 5 und 7 gemacht wurden, konnte ein erstes vorläufiges Konzept zur Einbindung der Methodentage in das Curriculum erstellt werden. Demzufolge werden ab dem Schuljahr 2009/10 für die Jahr­gänge 5-9 jeweils 5 Methodentage pro Schuljahr eingeführt, an denen die Schülerinnen und Schüler ihre Fertigkeiten im methodischen Zugriff auf Lerninhalte und im eigenständigen Lernen ausbilden.

 

Die Methodentage stehen für jeden Jahrgang unter einem inhaltlichen Schwerpunkt, der den jeweiligen curricularen Anforderungen angemessen sein soll. Um die Nachhaltigkeit des Ge­lernten zu gewährleisten, werden grundlegende Methoden in den einzelnen Jahrgängen unter Berücksichtigung des jeweiligen Schwerpunktes wiederholt und vertieft. Jeder Methodentag umfasst 6 Unterrichtsstunden, an denen 2 Trainingsspiralen erarbeitet werden.

 

Curriculum Lern- und Methodenkompetenz Goetheschule Hannover
Jahrgang Aug. Aug. Okt./Nov. Febr./März Mai/Juni Schwerpunkt
5

Hausauf-

gaben

Arbeitsplatz-gestaltung Mündliche Mitarbeit Reden und Zuhören Gruppen-arbeit Organisieren
Heft- u. Mappen-führung Klassen-arbeiten

Effektiv

Lernen

Mind-

mapping

Präsen-

tieren

6

Lese-

techniken

Klassen-arbeiten

II

Mündliche Mitarbeit

II

Gruppen-

arbeit

II

Infor-

mieren

Strukturieren
Markieren und Strukturieren

Effektiv Lernen

II

Mind-

mapping

II

Präsentieren

II

Nach-

schlagen

7

Vorgesehen ist die Bearbeitung der Trainingsspiralen

Informieren II, Gruppenarbeit III, Visualisierungstechniken I und II,
Sprechen - Sehen - Hören = Verstehen, Notizen.
Ein curricularer Jahresüberblick wird zu Beginn des kommenden Schuljahres erstellt.

Präsentieren
8 Da zu den Trainingsspiralen dieser Jahrgangsstufe noch keine Erfahrungen vorliegen, kann ein curricularer Jahresüberblick erst Ende des kommenden Schuljahres erstellt werden.

Argumen-

tieren

9 Da zu den Trainingsspiralen dieser Jahrgangsstufe noch keine Erfahrungen vorliegen, kann ein curricularer Jahresüberblick erst Ende des kommenden Schuljahres erstellt werden. Kooperieren

 

 

Für das Schuljahr 2009/10 bedeutet dies, dass die Jahrgänge 5 - 8 an 5 Methodentagen teilnehmen. Der Jahrgang 5 wird erstmals nach dem erstellten Curriculum Lern- und Methodenkompetenz unterrichtet. Der jetzige Jahrgang 7 wird nach einem eigenen Konzept zum Methodentraining ausgebildet. Für die Jahrgänge 6 und 8, die schon seit einem Jahr im Methodentraining geschult werden, laufen die für diese Jahrgänge erstellten Methodenkonzepte weiter.

 

Die Methodentage sind für die folgenden Unterrichtstage geplant:

  1. Donnerstag, den 20. August 2009
  2. Freitag, den 21. August 2009
  3. Montag, den 26. Oktober 2009
  4. Montag, den 1. März 2010
  5. Dienstag, den 8. Juni 2010.

Die Steuergruppe der Methodentage: Katrin Ahlborn, Heidegret Bleck, Jochen Hengst u. Martin Stuckmann