.

Geschichtskurse besuchen Bergen-Belsen

 

 

Unter der fachkundigen Führung von Herrn Freyberg besuchten Schülerinnen und Schüler der Geschichtskurse des Jahrgangs 12 (Hengst/Stuckmann) am 16. Dezember des vergangenen Jahres die neu eingerichtete Gedenkstätte des Konzentrationslagers Bergen-Belsen. 

Belsen1

   Das Besondere des Besuchs war, dass die Schülerinnen und Schüler zuerst das Außengelände des Lagers besichtigen konnten und so einen Eindruck von dem originalen Schauplatz bekamen, der dem normalen Besucher so zumeist nicht gewährt wird. Herr Freyberg, der früher selbst einmal in der Gedenkstätte gearbeitet hatte, begann seine Führung an der Verladerampe, an der die Gefangenentransporte ankamen. Von dort ging es über das ehemalige Gelände des Konzentrationslagers, wo an einzelnen Ausgrabungsorten ein anschaulicher Eindruck von der Stätte der Unterdrückung gewonnen werden konnte. Anschließend wurde das neu errichtete Ausstellungsgebäude besichtigt. Insgesamt erhielten die Schülerinnen und Schüler durch diese Verbindung von Originalschauplatz- und Ausstellungsbesuch einen nachhaltigen Gesamteindruck von der Gedenkstätte.Belsen2 Jochen Hengst