.

Goetheschüler nehmen an „Grenzenlos“-Seminar teil

2011_Grenzenlos_1


Am Donnerstag, dem 13. Januar 2011, unternahmen beinahe 100 Goetheschülerinnen und Goetheschüler der Qualifikationsphase eine Informationsfahrt an die ehemalige deutsch-deutsche Grenze.
In diesem Rahmen besuchten die Schüler zunächst das Zonengrenz-Museum in Helmstedt, wo sie an einer sachkundigen Führung teilnahmen. Die zweite Station bildete das Grenzdenkmal Hötensleben in Sachsen-Anhalt. Dort konnten die Schüler einen Abschnitt des ehemaligen Grenzsystems im Originalzustand erkunden.

 

2011_Grenzenlos_2

 

Den Abschluss der Fahrt bildete die Gedenkstätte Deutsche Teilung in Marienborn. Nach einem Rundgang über die ehemalige DDR-Grenzübergangsstelle hatten die Schüler die einzigartige Möglichkeit, den Ausführungen eines Zeitzeugen zu lauschen und Fragen zu stellen. So erfuhren die Teilnehmer konkrete und lebensnahe Details über die deutsche Teilung am historischen Ort.
Exkursionen an historische Orte spielen eine wichtige Rolle im Geschichtsunterricht an der Goetheschule. Dahingehend bildete das Seminar einen wichtigen Bestandteil des Abiturschwerpunkts „Zusammenbruch der DDR und deutsche Einheit“. Die Exkursion erfolgte in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Verein „Grenzenlos – Wege zum Nachbarn“.

Dr. J. Hengst
F. Schön
M. Stuckmann

 

 

2011_Grenzenlos_3