.

Coupé!


Im Rahmen des triangulären KINEMA-Projekts durften wir, vier Schülerinnen der EP in Begleitung von Frau Faniadou, vom 17. - 22.4.2016 in das wunderschöne Breslau reisen, um dort den Abschluss des Filmprojekts im Rahmen einer Drittortbegegnung zu zelebrieren.

 

0084_Kinema02

 

Zusammen mit ca. 90 Schülerinnen und Schülern aus Polen, Frankreich und Deutschland wohnten wir in dem märchenhaften Schloss Pawłowice, welches auch die Kulisse unser aller Projektfilme wurde. In internationalen Gruppen wurden innerhalb von vier Tagen Drehbücher entwickelt und mehr oder weniger professionell, aber in jedem Fall mit viel Spaß realisiert. Zu Beginn gestaltete sich die Verständigung zwischen Schülern, élève und uczeń schwieriger als erwartet. Nach zahlreichen Missverständnissen und dreisprachigen Diskussionen erreichte unsere zwölfköpfige Gruppe (beziehungsweise fünfzehnköpfig mit der tatkräftigen Unterstützung unserer Lehrerinnen) letztendlich doch unser Ziel: Ein geisterhafter Kurzfilm, in dem der Humor unserer Gruppe trotzdem nicht zu kurz kam.

 

0084_Kinema01

 

Die stundenlange Arbeit wurde von umfangreichen Mahlzeiten, umfangreichen Besichtigungen der Altstadt und anderer Sehenswürdigkeiten Breslaus mit einem umfangreichen Informationsfluss, aber eher weniger umfangreicher Freizeit um Shoppingträume auszuleben, unterbrochen.

 

0084_Kinema03

 

Anschließend wurden die besten Filme bei einem Abschlussabend gekürt und wir räumten zumindest die Trostpreise ab.
Trotzdem sind wir alle sehr glücklich, dass wir ein Teil dieses tollen Projekts waren und eine Woche voller neuer Erfahrungen in Erinnerung behalten können.
Ende gut, alles gut!

Text, Fotos: Marlene Mesa, Kira Scriba, Julia Kolloch und Daniela Skowronek