.

Weltmeisterschaft Tag 1 Anreise und Setup

Die Anreise zu unseren niederländischen Nachbarn in Eindhoven verlief problemlos und deutlich weniger anstrengend als in den Jahren zuvor nach Singapur oder Mexiko City. Da wir dieses Jahr nicht mit dem Jetlag zu kämpfen hatten, konnte gleich nach dem Einchecken in unserem innenstadtnahen Hotel die Arbeit beginnen. Die deutschen Vizemeister im Wettbewerb RoboRescue A Secondary möchten auch bei der Weltmeisterschaft zeigen, das Ihre Entwicklung auch im internationalen Vergleich konkurrenzfähig ist. Max Bleicher, Sören Danne und Leon Schomburg nahmen heute letzte Feinjustierungen an Ihrem Roboter vor. Neue Regeln im Vorfeld zur Weltmeisterschaft zwangen das Team Bakota einen Farbsensor in das bestehende System zu integrieren. Ab Morgen 8.00 Uhr kann an den Wettkampfbahnen getestet werden.

Trotz der zu erledigenden Arbeit, blieb aber noch Zeit für eine erste Erkundung der Innenstadt.

Ein muss ist die Kirche im Zentrum der Stadt.