.

Französisch

Leitung des Faches: OStR' Frau Ahlborn

Stellvertretung: N.N.

Termine: Nächste Fachkonferenz am 26.11.2014 um 17.00 Uhr

 

Beitrag zum Schulprogramm (als PDF )

 

Französisch ab Klasse 5

Im zweiten Halbjahr lernen unsere Schülerinnen und Schüler spielerisch den Umgang mit der französischen Sprache. Basisdialoge, Lieder und verschiedene Formen der Einzel- und Gruppenkommunikation erleichtern das Erlernen der korrekten Aussprache.

 

Französisch in der Oberstufe

Französisch wird an der Goetheschule als Schwerpunktfach im Abitur (Kurs auf erhöhtem Niveau) und als Kurs auf grundlegendem Niveau angeboten.

 

Frankreichaustausch

 Lycée Jeanne d‘Albret (2)

Das Erlernen einer Fremdsprache eröffnet jedem Lernenden neue Wege und neue Begegnungen. Er setzt sich nicht nur mit einem anderen Land, einer anderen Kultur auseinander, sondern erweitert auch den Blick über den eigenen Horizont hinaus, über die eigene Identität.

 

 

Im 8. Jahrgang können unsere Schülerinnen und Schüler am Schulaustausch mit dem Collège de la Haie Griselle in Gérardmer bei Colmar teilnehmen.

 

Ein längerer Frankreichaufenthalt (3 bis 12 Wochen) am Lycée Jeanne d'Albret in Saint Germain-en-Laye bei Paris ist im Rahmen der Austauschprogramme 'Heinrich Heine' und 'Brigitte Sauzay' möglich, die in den Jahrgängen 9 und 10 angeboten werden.

 

 

Sprachdiplom "DELF"

Die DELF-AG bereitet Schülerinnen und Schüler auf den Erwerb des “Diplôme d'études en langue française” vor. Wer das Zertifikat absolviert hat, kann nachzuweisen, dass er sich im französischem Alltag zurechtfindet und einfache Diskussionen führen kann (Niveaus A1 und A2), bis hin zu den fortgeschrittenen Niveaus C1 und C2, mit denen man das DALF ("Diplôme approfondi de langue française") erhält. Letzteres ermöglicht wie das Abi-Bac ein Studium an einer Universität in Frankreich ohne Prüfung der Sprachkenntnisse.

 

Fremdsprachenwettbewerb

Die Teilnahme am Fremdsprachenwettbewerb wird durch Trainingsprogramme in Arbeitsgemeinschaften unterstützt. Vom Lions-Club Hannover wird darüber hinaus ein Wettbewerb für motivierte Schüler und Schülerinnen angeboten, der einen Aufenthalt in Frankreich ermöglicht.

 

 

Projekt "Kinéma"

Seit 2005 nimmt die Goetheschule am deutsch-französischen Projekt KINEMA teil. Es handelt sich dabei um ein Schulprojekt zwischen dem Land Niedersachsen und der Region Haute Normandie. Die Zielsetzungen des Projekts liegen zum einen im Bereich der filmkulturellen Erziehung, zum anderen im Bereich des interkulturellen Lernens. In jedem Schuljahr werden ein aktueller deutscher und ein französischer Filmbeitrag ausgewählt, die das Zentrum vielseitiger Begegnungen für die teilnehmenden Lerngruppen und ihre Lehrer bilden.

Betreuende Lehrkraft ist Frau StR' Bonas, die in jedem Schuljahr mit einer 11. Klasse oder dem Leistungskurs Französisch an dem Projekt teilnimmt. Krönender Abschluss des jeweiligen Projektjahres ist das deutsch-französische Begegnungsseminar, zu dem vier Delegierte der teilnehmenden Lerngruppe reisen dürfen.

Nähere Informationen zum Projekt sowie Fotos und Filmbeiträge finden Sie unter http://www.kinema.fr.

 

Jahrgangsbezogene Schwerpunkte

Die Inhalte der einzelnen Jahrgänge richten sich nach den Inhalten des Lehrwerkes A plus. Sie stellen immer das Maximum dar und müssen im Einzelfall von der Lehrverantwortlichen modifiziert werden.

 

 

Jahrg.

Inhalte/Themen

Methoden

5

Frühbeginn mit Basisdialogen 

Spielerische Annäherung an die französische Sprache, praktisches Erlernen der Aussprache 

6

Buchstabieren, zählen, einander begrüßen, Familie, sich und Umgebung vorstellen, telefonieren, einkaufen, Uhrzeit, Vorschläge machen, Gründe angeben, Geschichte erzählen

Arbeitsmaterial organisieren und in Ordnung halten, sich im Lehrwerk zurecht finden und mit dem Mat. Arbeiten, Aussprache üben, Vokabeln lernen (Karten oder Heft führen), MindMap erstellen, Wörter ableiten, Hör-und Lesetexte verstehen

7

Erweiterung aller Themen aus Jg. 6, sich unterschiedlich äußern, Tagesablauf schildern, Weg beschreiben, Nantes und Umgebung kennen lernen, Briefe schreiben, Situationen beschreiben, kreativ schreiben, authent. Texte verstehen, aus der Vergangenheit schreiben

Erweiterung der vorhandenen Kompetenzen

8

Paris, Jugend und Träume, Alltag, Medien, Schule, Reisen, Tätigkeiten beschreiben, Pro und Contra darlegen und abwägen, erste Einblicke ins francais familier, Ratschläge, Wünsche, Möglichkeiten äußern, diskutieren und argumentieren, Zukunft planen, Bedingungen formulieren,

Erweiterung der vorhandenen Kompetenzen

9

Schule in Frankreich, Identität und soziale Beziehungen, Filmanalyse

 Erweiterung der vorhandenen Kompetenzen

10

Jugend in Frankreich und Deutschland, soziale, politische und historische Fragestellungen; Lektüre zeitgenössischer Jugendliteratur, Kommunikationsprojekte (simulation, e-mail etc.)

Grundlagen der analytischen Textarbeit in den drei Anforderungsbereichen; Grundlagen der kreativen Textarbeit, selektives, globales und detailliertes Lese- und Hörverstehen, mündliche Präsentation einer selbstgewählten Aufgabe, freie Äußerungen, selbstständige Gestaltung eines Unterrichtsteils

Oberstufe

Vorgaben des Zentralabiturs

s. Jahrgang 10, analytische Textarbeit in den drei Anforderungsbereichen, selbstständige Gestaltung einer Unterrichtsstunde, Gruppen und Partnerarbeit in der Fremdsprache

 

Lehrwerke

Das eingeführte Lehrbuch von Klasse 6 bis Klasse 9 ist A plus! 1 bis 4 (cycle court), Cornelsen. Das jeweilige carnet d’activités und das grammatische Beiheft sollen  für die Klassen 6 bis 9 angeschafft werden.

 

Als lehrwerkunabhängige Grammatik empfiehlt die Fachgruppe Wernsing: Französische Grammatik, Cornelsen.

Als Wörterbuch kommt im Unterricht PONS Schülerwörterbuch (120.000 Stichwörter) zum Einsatz. Dieses wird auch zur Anschaffung empfohlen.