.

Goetheschüler überzeugen beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"

Beim 46. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, der dieses Jahr in Essen stattfand, konnten zwei Schüler der Goetheschule mit hervorragenden Ergebnissen auftrumpfen.
 
Sander Stuart (Viola, Klasse 11a) bot zusammen mit seiner Schwester Ann-Lynn (Klavier, Abitur 2008) überzeugend die Sonate für Viola und Klavier in F-Dur von Paul Hindemith u.a. dar. Ihr Lohn, ein 1. Platz mit der Höchstpunktzahl von 25 in der Kategorie Duo: Klavier und Streichinstrument. Genauso großartig schnitt Jusara Moser (Jg. 12) gleich in zwei Kategorien und dann auch noch auf zwei unterschiedlichen Instrumenten ab. Mit der höchsten Wertung von jeweils 25 Punkten belegte Jusara in den Kategorien Fagott und Klavierbegleitung jeweils den 1. Platz.

 

Mit 46,6 Punkten konnte Tabea Zimmermann (5a) einen großartigen 2. Platz im Wettbewerb um den Deutschen-Akkordeon-Musikpreis (DAM) belegen.

 

Die Goetheschule gratuliert den Ausgezeichneten zu ihrer imponierenden Leistung, die Ansporn für weitere musikalische Erfolge sein möge.

 

Harald Liese