.

"Physik für helle Köpfe" - Grundschüler an der Goetheschule

„Neugier ist ein verletzliches Pflänzchen, das nicht nur Anregung, sondern vor allem Freiheit braucht.“ Albert Einstein

 

2010_PhysikKöpfe1

 

Die Goetheschule bietet Schülerinnen und Schülern aller Grundschulen im Schulverbund Herrenhausen-Stöcken das Projekt „Physik für helle Köpfe“ an. Dabei können sie spannende Versuche mit Licht ausprobieren und sich für Technik begeistern lassen. Experimentiert wird in Kleingruppen, die von über 30 Goetheschülerinnen und –schülern der neunten und zehnten Klasse betreut werden. Insgesamt haben sich elf Grundschulklassen zur Exkursion an die Goetheschule angemeldet. Die altersgerechten Experimentierkästen der Firma Phywe sind von der Stiftung NiedersachsenMetall, NORDMETALL und der VME-Stiftung gesponsert und mit Unterstützung des niedersächsischen Kultusministeriums entwickelt worden.

 

2010_PhysikKöpfe

 

Geleitet wird das Projekt von Frau Schmidt und Frau Haake. Es findet an drei Tagen (15.04.2010, 19.04.2010 und 21.04.2010) an der Goetheschule statt.

Ole Gleiche